Skip to main content

Irish Fiddle (Wochenende)

Irish Fiddle

In diesem Kurs werden beim Lernen irischer Tunes die Grundlagen der irischen Spieltechnik erklärt. Jigs, Reels, Polkas, Slow Airs und Hornpipes werden - wie auf der grünen Insel üblich - vorrangig ohne Noten durch intensives, abschnittsweises Vor- und Nachspielen gelernt.

Notenkenntnisse sind daher weder notwendig noch hinderlich, um bei diesem Workshop teilnehmen zu können, Grundlagen am Instrument jedoch von Vorteil.

Versucht wird, ein erstes kleines Repertoire, das man auswendig jederzeit abrufen und variieren kann, aufzubauen. Melodische Eigenheiten sowie Rhythmus, Phrasierung, Variation und die typisch Irischen Verzierungen sind Themen im Kurs - aber auch Eigenheiten des notenfreien Zusammenspielens.

"Irish Fiddle" ist ein Kurs offen für alle Geiger:innen (also auch Viola- und Cellospieler:innen) , egal ob mit "traditioneller" Musik vertraut oder aus anderen Musikrichtungen kommend, ist passend für Anfänger:innen und Fortgeschrittene, sowie auch für erfahrene Streicher:innen, die einmal in die Irische Musik hineinschnuppern wollen.

Geleitet wird der Kurs von Lucia Wagner, welche seit mehr als 15 Jahren in diversen musikalischen Projekten aktiv ist und sowohl Pädagogik und auch Irische Musik (zweiteres direkt in Irland) studiert hat. Selbst aktuell auf der Insel lebend ist sie aktive Pädagogin als auch Sessionmusikerin vor Ort.

Bitte mitbringen: Instrument, ein kleines Audio-Aufnahmegerät (falls vorhanden) oder ein Handy mit Aufnahmefunktion, evtl. Verpflegung.

Alle Kurstermine 2

  • Ort / Raum
  • 1 Freitag, 22. Oktober 2021, 17:00 – 20:00 Uhr DG.237
  • 2 Samstag, 23. Oktober 2021, 10:00 – 17:00 Uhr DG.237