Skip to main content
©

Schäfer, Werner

**Schwerpunkt: **Historiker, Oberstudiendirektor i.R., langjähriger vhs-Reiseleiter

Loading...
Dresden - die Sachsenmetropole - die Semperoper präsentiert gleich zweimal Verdi: "Otello" & "Don Carlo" - Reiseleitung: Werner ...
Fr, 17.05. - So, 19.05.2024; Treffpunkt Busbahnhof am Hagen
Straubing
- die Semperoper präsentiert gleich zweimal Verdi: "Otello" & "Don Carlo" - Reiseleitung: Werner ...

***Die VHS Straubing empfiehlt und vermittelt als Ergänzung zum Veranstaltungsprogramm folgende Bildungsreise:***

**Veranstalter: **Reisen zur Kunst & Kultur - F.X. Mittermeier, Gustav-Hertz-Str. 7, 94315 Straubing, Tel. 09421/71818 **Vertragspartner: **F.X. Mittermeier, Gustav-Hertz-Str. 7, 94315 Straubing ### Freitag 17. Mai Die Anreise erfolgt wie immer im bequemen Fernreisebus (Abfahrt um 09.00 Uhr in Straubing). Mittagspause in einer Autobahnraststätte. Ankunft in Dresden nachmittags. Übernachtung im **Grandhotel Bilderberg Bellevue**, am Nordufer der Elbe gelegen, von wo aus sich ein wunderschöner "Canaletto Blick" auf die barocke Dresdener Altstadt bietet. Abends hören Sie **Verdis "Otello" in der Semperoper**. ### Samstag 18.05. Unser Morgenspazierziergang in der Altstadt - Dresdens Plätze - Denkmäler und dem Zwinger. Nach dem Mittagessen Rundfahrt in den Dresdener Villenvierteln an der Elbe mit Blick zu den Elbschlössern und der berühmten Brücke **"Blaues Wunder"**. Abends bieten wir Ihnen die Möglichkeit **Verdis grandiose Oper "Don Carlo" in der Semperoper** zu erleben. ### Sonntag 19.05. Fahrt zum Barockgarten Großsedlitz (20 km von Dresden entfernt), einer der schönsten Gärten Sachsens mit breiten Treppenanlagen, zahlreichen Wasserspielen, mehr als 60 Sandsteinskulpturen und exotischen Pflanzungen. Rückfahrt nach Straubing. ___ ### Reisepreis: 489 € ### Einzelzimmerzuschlag: 76 € ### Im Reisepreis sind enthalten: - Fahrt im Fernreisebus - Übernachtung/Frühstück im Grandhotel Bilderberg Bellevue - Führungen und Eintritte - Ticket zu Otello PK 3 ___ ### Ticket-Preise "Otello": - PK 1: Reisepreis + 40 € - PK 2: Reisepreis + 32 € - PK 3: im Reisepreis inklusive ### Ticket-Preise "Don Carlo": - PK 1: Reisepreis + 145 € - PK 2: Reisepreis + 135 € - PK 3: Reisepreis + 103 € *** Bestellte Karten können nicht zurück genommen werden!*** ___ **Veranstalter im Sinne des Reiserechts/Vertragspartner:** F.X. Mittermeier - Reisen zur Kunst und Kultur, Gustav-Hertz-Str. 7, 94315 Straubing, Tel. 09421/71818

Kursnummer 24-71004R
Kursdetails ansehen
Teilnahme-Entgelt: Reisepreis pro Person im DZ: 489 €
Dozent*in: Werner Schäfer
VortragsMediathek: Kulturlandschaft Bayerischer Wald - Teil 1 bis 3 - ein Online-Angebot im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Abenteuer Heimat / Unbekanntes Niederbayern" ...
Jederzeit in unserer "Mediathek"
Straubing (Online!)
- ein Online-Angebot im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Abenteuer Heimat / Unbekanntes Niederbayern" ...

***Ein OnlineAngebot im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Unbekanntes Niederbayern" der Volkshochschulen in Niederbayern:***

### Der Bayerische Wald ...zählt zu den beliebtesten Wandergebieten Süddeutschlands. Unter den besonders geschätzten deutschen Naturlandschaften taucht sein Name wie selbstverständlich auf. Doch ist der Bayerische Wald auch eine in Jahrhunderten gewachsene, immer wieder veränderte Kulturlandschaft, die allerdings nicht immer die gebührende Aufmerksamkeit erfährt. In Kulturführern existiert sie häufig nicht oder nur am Rande. ### "Kulturlandschaft Bayerischer Wald" Diese weniger bekannte Seite des Bayerischen Waldes wenigstens ansatzweise vorzustellen, ist das Anliegen der Vortragsreihe. Sie ist gleichzeitig eine Einladung zur Reise in und durch den Bayerischen Wald. Es wurde eine Reiseroute gewählt, die sich an den natürlichen Grenzen des Waldgebiets orientiert, im Westen am Fluss Regen, im Süden an der Donau, im Norden an den Gipfeln des Hohen Bogens bis zum Dreisessel und im Osten an der "Schwarzen Perle" Ilz. Der Weg beginnt im Vorderen Bayerischen Wald und kehrt dorthin zurück. Aufgesucht werden Orte der Kunst und Kultur, Wirtshäuser und Museen, Kirchen, Klöster und Wallfahrtsstätten. Immer wieder wird die Glasstraße gekreuzt, denn Glasproduktion, Glashandwerk und Glaskunst gehören bis heute zu den Markenzeichen des Bayerischen Waldes. Natürlich ist auch die Natur gegenwärtig, als Urgrund der Kultur mit den Urgesteinen Granit und Gneis. ### Teil 1: Vorderer Bayerischer Wald Der erste Teil der Vortragsreihe beginnt in Falkenstein mit der imposanten Burg und dem Schloss- und Geotop-Park. Nach einem Blick auf die Burgruine Brennberg folgen drei besondere Kultur- und Kunststätten: die Klöster Frauenzell, Reichenbach und Walderbach. In die früheste Geschichte des Waldes führt ein Besuch in Roding. Mit einer hervorragenden barocken Altarwand wartet Pempfling auf. Nach einem obligatorischen Spaziergang in Cham hält die Hofmark-Brauerei in Loifling eigene Bierspezialitäten bereit. Auf dem Weg zum Wallfahrtsort Neukirchen beim hl. Blut zeigt sich die kulturelle Vielfalt des Waldes in eindrucksvollen Zeugnissen vom Mittelalter bis zur Moderne. ### Teil 2: Grenzgebiet vom Lamer Winkel bis zum Großen Arber Der zweite Abend beginnt bei der Gläsernen Scheune in Viechtach - die ist selbst im glasreichen Wald eine Rarität! Die imposanten Höhenburgen in Alt- und Neunussberg erinnern an die stets selbstbewussten Ritter. Bodenmais und Regen sind heute lebendige Zentren der gesamten Region, ebenso wie Zwiesel, dessen Dampfbrauerei von traditionellem Brauhandwerk zeugt. In den Nationalpark mit der steinzeitlichen Höhlenkopie im Zentrum Falkenstein geht es über die höchst originelle Kirche von Ludwigsthal. Bayerisch Eisenstein ist für sein Eisenbahnmuseum bekannt und seine "NaturparkWelten". Ziemlich lebendig geht es heutzutage auf dem Großen Arber zu. ### Teil 3: Glaskunst und Museumslandschaft im Südöstlichen Bayerischen Wald Ein Glasmuseum von internationaler Bedeutung leitet den dritten Abend ein: Frauenau. Der östliche Wald ist ohnehin eine hochinteressante und abwechslungsreiche Museumslandschaft, einschließlich der Freilichtmuseen in Finsterau und in Tittling am See. Nicht zu vergessen sind das Keltendorf Gabreta und das Granit-Zentrum in Hauzenberg. Als urig bekannt ist das Gasthaus Lanz in Untergriesbach. Stets begleitet auch die sakrale Kunst und Architektur, modern in der Pfarrkirche von Wegscheid, den Bogen von der Romanik bis zum Rokoko spannend in der Klosterkirche von Windberg. Am Ende geht es dann auf den Bogenberg hinauf, den Vermittler zwischen dem Gäu an der Donau und dem Bayerischen Wald. ### Weitere Hinweise: Für die Plattform "YouTube" brauchen Sie nur einen Internetzugang und dazu einen PC, Laptop, Mac oder ein Tablet (zur Not reicht auch ein Smartphone - inzwischen "können" sogar TV-Geräte YouTube), jeweils mindestens mit einem Lautsprecher. Empfehlenswert ist ggf. ein Kopfhörer, um ungestört von Umgebungsgeräuschen folgen zu können. **Sie können die Vorträge dann einfach über den Browser oder die YouTube-App anschauen - hier nochmal der Link:** ### Lust auf Mehr? Weitere Vorträge und andere Mitschnitte von VHS-Veranstaltungen: YouTube-Kanal der VHS Straubing: VHS.Daheim der bayerischen Volkshochschulen:

Kursnummer 20-11810E
Kursdetails ansehen
Teilnahme-Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Werner Schäfer
Arena di Verona - "Turandot" und "Aida" - Reiseleitung: Werner Schäfer
Fr, 28.06. - So, 30.06.2024; Treffpunkt Busbahnhof am Hagen
Straubing
- Reiseleitung: Werner Schäfer

***Die VHS Straubing empfiehlt und vermittelt als Ergänzung zum Veranstaltungsprogramm folgende Bildungsreise:***

**Veranstalter: **Reisen zur Kunst & Kultur - F.X. Mittermeier, Gustav-Hertz-Str. 7, 94315 Straubing, Tel. 09421/71818 **Vertragspartner: **F.X. Mittermeier, Gustav-Hertz-Str. 7, 94315 Straubing Auch im Jahr 2024 bietet F.X. Mittermeier eine Studien- und Opernfahrt nach Verona an. Die Arena präsentiert zu den 101.Opernfestspielen am 28. Juni Giaccomo Puccinis „Turandot“ in der farbenprächtigen Inszenierung von Francesco Zeffirelli und am 29. Juni Stefano Podas moderne faszinierende Inszenierung von Giuseppe Verdis „Aida“. Als Ihr Begleiter begrüßt Sie wie seit Jahren wieder Werner Schäfer, der es bestens versteht Sie mit seinen beliebten “Radiosendungen“ während der Anfahrt mit der Geschichte der Oper und dem Schaffen ihrer berühmtesten Zeitgenossen wie Puccini und Verdi vertraut zu machen. ## Freitag, 28.06.2024: Abfahrt unseres Busses ist um 7 Uhr am Busbahnhof am Hagen.Via Brenner geht es ins schöne Südtirol, vorbei an Bozen und Trient - an den Rand der nördlichen Poebene. Am Nachmittag erreichen wir das bei unseren Kunden seit Jahren beliebte 4-Sterne Best Western Hotel – Turismo. Gegen 17 Uhr bringt Sie der Bus ins Zentrum. Die Piazza Bra lädt mit ihren zahlreichen Lokalen zum Abendessen und zur späteren Promenade vor der Arena. Es bietet sich die Gelegenheit Puccinis Oper Turandot im Rund der Arena zu hören. ## Samstag, 29.06.2024: Am Samstag beginnt unser Spaziergang im historischen Zentrum mit einem Besuch des Museums im Castelvecchio, der mittelalterlichen Stadtburg Veronas. Über den Corso Cavour mit einem römischen Ehrenbogen, monumentalen Palästen der Renaissance und der antiken Porta Borsari geht es zur Piazza delle Erbe in das Herz der Stadt. Nach der Mittagspause folgen ein Rundgang durch die Altstadt, die zum UNESCO-Welterbe gehört und ein Besuch der Kirche Sant Anastasia - ein mächtiges, backsteingotisches Gotteshaus der Dominikaner, gleichzeitig Hauskirche der Skaliger mit großartigen Grabdenkmälern und mittelalterlichen Fresken des Altichiero Altichieri aus dem 14. Jahrhundert. Abends treffen wir uns wieder in der Arena um Verdis Prachtwerk „Aida“ in der modernen Fassung von Stefano Podas zu erleben. ## Sonntag, 30.06.2024: Nach dem Frühstück heißt es „Arrivederci“ - Mittagspause legen wir wieder in der ehrwürdigen Fuggerstadt Sterzing ein. ___ ## Reisepreis: 370 € ### Einzelzimmerzuschlag: ab 85 € ### Im Reisepreis sind enthalten: - Fahrt im Fernreisebus - Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Turismo mit großem Frühstücksbuffet - Verona Rundgang lt. Programm - Inklusive Eintritt ___ #### Ticket-Preise "Turandot" und "Aida": - Gradinata 5: 49 € - Gradinata 4: 65 € - Puccini: 110 € - Verdi: 125 € - Poltrone: 150 € - Poltronissimi: 180 € - Silver: 210 € *Alle Plätze - auch die Gradinate - sind nummeriert!* *** Bestellte Karten können nicht zurück genommen werden!*** ___ **Veranstalter im Sinne des Reiserechts/Vertragspartner:** F.X. Mittermeier - Reisen zur Kunst und Kultur, Gustav-Hertz-Str. 7, 94315 Straubing, Tel. 09421/71818

Kursnummer 24-71008R
Kursdetails ansehen
Teilnahme-Entgelt: Reisepreis pro Person im DZ: 370 € Einzelzimmerzuschlag: ab 85 €
Dozent*in: Werner Schäfer
LesungsMediathek: Märchen aus 1001 Nacht - Märchenstunde für Kinder ab 7 Jahren sowie Erwachsene - ein Online-Angebot aus den Erweiterten ...
Jederzeit in unserer "Mediathek"
Straubing (Online!)
- Märchenstunde für Kinder ab 7 Jahren sowie Erwachsene - ein Online-Angebot aus den Erweiterten ...

#### Die Lesung zu "Märchen aus 1001 Nacht" aus Straubing ist jederzeit in unserer "Mediathek" auf YouTube abrufbar: #### Märchenstunde für Kinder ab 7 Jahren sowie Erwachsene Eigentlich ist es kein wirkliches Märchenbuch, das Werner Schäfer in dieser Veranstaltung zur Hand nimmt und daraus vorträgt: die **orientalische Geschichtensammlung "Tausendundeine Nacht"** für Erwachsene. Und doch zählt diese zu den **beliebtesten Märchenbüchern**, gleichermaßen geeignet für jüngere und ältere Zuhörer, für Kinder und Eltern. Alleine die Entstehungsgeschichte wäre einen Vortrag wert. Doch möchte sich der Referent dem Vergnügen beim **Lesen von "Ali Baba und die vierzig Räuber"** widmen. ___ ### Weitere Hinweise: Für die Plattform "YouTube" brauchen Sie nur einen Internetzugang und dazu einen PC, Laptop, Mac oder ein Tablet (zur Not reicht auch ein Smartphone - inzwischen "können" sogar TV-Geräte YouTube), jeweils mindestens mit einem Lautsprecher. Empfehlenswert ist ggf. ein Kopfhörer, um ungestört von Umgebungsgeräuschen folgen zu können. **Sie können das Video dann einfach über den Browser oder die YouTube-App anschauen - hier nochmal der Link:**

Kursnummer 99-21007JE
Kursdetails ansehen
Teilnahme-Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Werner Schäfer
Loading...
zurück zur Übersicht
14.06.24 10:34:07