Skip to main content

Rom an der Donau
- Tulln - Wien - Carnuntum/Petronell - Enns

Die vhs Straubing empfiehlt und vermittelt als Ergänzung zum Veranstaltungsprogramm folgende Bildungsreise:

Veranstalter: Reisen zur Kunst & Kultur - F.X. Mittermeier, Gustav-Hertz-Str. 7, 94315 Straubing, Tel. 09421/71818

Vertragspartner: Reisen zur Kunst & Kultur - F.X. Mittermeier, Straubing

Anmeldeschluss: 31.07.2022

Rom an der Donau

Tulln - Wien - Carnuntum/Petronell - Enns

Durch die Aufnahme des römischen Donau-Limes von Bayern bis Ungarn in die UNESCO-Welterbeliste im Jahr 2021, darunter auch Sorviodurum-Straubing, wurde die römische Vergangenheit an Europas längstem Strom ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Vor allem der uns benachbarte österreichische Donau-Limes kann wichtige Zeugnisse der Römerzeit aufweisen. Einigen dieser Stationen gilt diese Studienreise.

1. Tag:

Abreise um 7.00 Uhr am Busbahnhof am Hagen - mehrstündiger Aufenthalt in Tulln an der Donau, einer der ältesten Städte Österreichs. Schon in der Keltenzeit besiedelt wurde hier das römische Reiterkastell Comagena errichtet und eine Donauflottille stationiert. Das ganz neu gestaltete Römermuseum vermittelt einen anschaulichen Blick in das Leben im römischen Tulln und am Flusslimes. Bekannt ist Tulln aber auch wegen des malerischen Hauptplatzes mit der Dreifaltigkeitssäule, eines romanischen Karners mit Wandgemälden, der Minoritenkirche mit Deckenfresken zum Leben des Hl. Johannes Nepomuk und des "Gartens Tulln" einer ehemaligen Landesgartenschau. Weiterfahrt nach Vösendorf am südlichen Stadtrand von Wien mit dem Eventhotel Pyramide (4 Sterne).

2. Tag:

Im Mittelpunkt steht eine zweistündige Führung zu einem besonderen Thema, dem römischen Wien. Vindobona hieß das Legionslager auf dem Boden der heutigen österreichischen Hauptstadt. Obwohl weitgehend überbaut, kann man sich trotzdem bei einem Rundgang im historischen Stadtzentrum mit seinen prächtigen Bauwerken und Ensembles auf eine interessante Spurensuche begeben mit Einblicken in die einstige architektonische Struktur und Bedeutung Vindobonas. Nach der Mittagspause im Herzen der Stadt wird am Nachmittag ein geführter Spaziergang im Schlosspark von Schönbrunn angeboten. Rückfahrt zum Hotel

3. Tag:

Nach einer knappen Stunde Fahrt ist Petronell-Carnuntum erreicht, ein welt-weit einmaliger Ort der provinzialrömischen Archäologie und anschaulichen Vermittlung der Geschichte an den Grenzen des römischen Imperiums. Immerhin war Carnuntum die Provinzhauptstadt von Oberpannonien und zählte in seiner Blütezeit rund 50.000 Einwohner. Neben dem angegliederten Museum in Bad Deutsch-Altenburg - einem "Muss" für jeden Besuch - überrascht vor allem das Freilichtmuseum Carnuntum mit seinen Ausgrabungen und Rekonstruktionsbauten. Hier finden sich das Heidentor und die Reste des Amphitheaters. Ein Viertel der ehemaligen ausgedehnten Zivilstadt wurde mit Mitteln der experimentellen Archäologie weltweit einzigartig am Originalstandort rekonstruiert. Am Spätnachmittag Rückfahrt ins Hotel.

4. Tag:

An der Route der Rückreise lädt Enns, die "Stadt der Türmchen" zu einem Aufenthalt ein, die Nachfolgestadt des römischen Legionslagers Lauriacum. Auf dem Rundgang durch die malerische Altstadt mit ihren Häusern aus der frühen Neuzeit und dem 60 Meter hohen Stadtturm liegt die romanisch-gotische Basilika St. Laurentius, die sich über römischen und frühchristlichen Vorgängerbauten erhebt. Einen letzten Höhepunkt der Studienreise bietet die gotische Pfarrkirche St. Marien, die älteste Bettelordenskirche Österreichs mit einer ungewöhnlichen Länge und Raumausdehnung - am frühen Abend Rückkunft in Straubing.

Anmeldung bis 31.07.2022

Mindestteilnehmerzah: 20 - Maximalteilnehmerzahl: 30

Reisepreis: 485 €

Einzelzimmerzuschlag: 108 €

Im Reisepreis sind enthalten:

  • Fahrt im Fernreisebus
  • Halbpension im 4+Hotel Pyramide
  • Führung im Römermuseum Tulln
  • 2 Stunden Führung "Römisches Wien"
  • Schlosspark von Schönbrunn
  • Fahrt nach Carnuntum
  • Führung im Museum und auf dem archäologischen Gelände.
  • Enns - malerische Altstadt

"F.X. Mittermeier - Reisen zur Kunst und Kultur" empfiehlt Ihnen den Abschluss enier Reise-Rücktrittskosten Versicherung.

Veranstalter im Sinne des Reiserechts/Vertragspartner: F.X. Mittermeier - Reisen zur Kunst und Kultur, Gustav-Hertz-Str. 7, 94315 Straubing, Tel. 09421/71818

Die Volkshochschule Straubing gGmbH (vhs) empfiehlt und vermittelt pauschale Bildungsreisen/-tagesfahrten des jeweils benannten Vertragspartners - damit ist die vhs nicht Reiseveranstalter, sondern lediglich Vermittler.

Zum Zweck einer effektiven Teilnehmerbetreuung speichert die vhs intern persönliche Daten - diese unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden (außer an den benannten Vertragspartner) ohne Einwilligung nicht extern weitergegeben.

Es gelten ausschließlich die AGB/Reisebedingungen und Stornoregelungen des benannten Vertragspartners.

Kurstermine 4

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Freitag, 30. September 2022
    • Treffpunkt Busbahnhof
    1 Freitag 30. September 2022 Treffpunkt Busbahnhof
    • 2
    • Samstag, 01. Oktober 2022
    • Treffpunkt Busbahnhof
    2 Samstag 01. Oktober 2022 Treffpunkt Busbahnhof
    • 3
    • Sonntag, 02. Oktober 2022
    • Treffpunkt Busbahnhof
    3 Sonntag 02. Oktober 2022 Treffpunkt Busbahnhof
    • 4
    • Montag, 03. Oktober 2022
    • Treffpunkt Busbahnhof
    4 Montag 03. Oktober 2022 Treffpunkt Busbahnhof

Die vhs Straubing empfiehlt und vermittelt als Ergänzung zum Veranstaltungsprogramm folgende Bildungsreise:

Veranstalter: Reisen zur Kunst & Kultur - F.X. Mittermeier, Gustav-Hertz-Str. 7, 94315 Straubing, Tel. 09421/71818

Vertragspartner: Reisen zur Kunst & Kultur - F.X. Mittermeier, Straubing

Anmeldeschluss: 31.07.2022

Rom an der Donau

Tulln - Wien - Carnuntum/Petronell - Enns

Durch die Aufnahme des römischen Donau-Limes von Bayern bis Ungarn in die UNESCO-Welterbeliste im Jahr 2021, darunter auch Sorviodurum-Straubing, wurde die römische Vergangenheit an Europas längstem Strom ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Vor allem der uns benachbarte österreichische Donau-Limes kann wichtige Zeugnisse der Römerzeit aufweisen. Einigen dieser Stationen gilt diese Studienreise.

1. Tag:

Abreise um 7.00 Uhr am Busbahnhof am Hagen - mehrstündiger Aufenthalt in Tulln an der Donau, einer der ältesten Städte Österreichs. Schon in der Keltenzeit besiedelt wurde hier das römische Reiterkastell Comagena errichtet und eine Donauflottille stationiert. Das ganz neu gestaltete Römermuseum vermittelt einen anschaulichen Blick in das Leben im römischen Tulln und am Flusslimes. Bekannt ist Tulln aber auch wegen des malerischen Hauptplatzes mit der Dreifaltigkeitssäule, eines romanischen Karners mit Wandgemälden, der Minoritenkirche mit Deckenfresken zum Leben des Hl. Johannes Nepomuk und des "Gartens Tulln" einer ehemaligen Landesgartenschau. Weiterfahrt nach Vösendorf am südlichen Stadtrand von Wien mit dem Eventhotel Pyramide (4 Sterne).

2. Tag:

Im Mittelpunkt steht eine zweistündige Führung zu einem besonderen Thema, dem römischen Wien. Vindobona hieß das Legionslager auf dem Boden der heutigen österreichischen Hauptstadt. Obwohl weitgehend überbaut, kann man sich trotzdem bei einem Rundgang im historischen Stadtzentrum mit seinen prächtigen Bauwerken und Ensembles auf eine interessante Spurensuche begeben mit Einblicken in die einstige architektonische Struktur und Bedeutung Vindobonas. Nach der Mittagspause im Herzen der Stadt wird am Nachmittag ein geführter Spaziergang im Schlosspark von Schönbrunn angeboten. Rückfahrt zum Hotel

3. Tag:

Nach einer knappen Stunde Fahrt ist Petronell-Carnuntum erreicht, ein welt-weit einmaliger Ort der provinzialrömischen Archäologie und anschaulichen Vermittlung der Geschichte an den Grenzen des römischen Imperiums. Immerhin war Carnuntum die Provinzhauptstadt von Oberpannonien und zählte in seiner Blütezeit rund 50.000 Einwohner. Neben dem angegliederten Museum in Bad Deutsch-Altenburg - einem "Muss" für jeden Besuch - überrascht vor allem das Freilichtmuseum Carnuntum mit seinen Ausgrabungen und Rekonstruktionsbauten. Hier finden sich das Heidentor und die Reste des Amphitheaters. Ein Viertel der ehemaligen ausgedehnten Zivilstadt wurde mit Mitteln der experimentellen Archäologie weltweit einzigartig am Originalstandort rekonstruiert. Am Spätnachmittag Rückfahrt ins Hotel.

4. Tag:

An der Route der Rückreise lädt Enns, die "Stadt der Türmchen" zu einem Aufenthalt ein, die Nachfolgestadt des römischen Legionslagers Lauriacum. Auf dem Rundgang durch die malerische Altstadt mit ihren Häusern aus der frühen Neuzeit und dem 60 Meter hohen Stadtturm liegt die romanisch-gotische Basilika St. Laurentius, die sich über römischen und frühchristlichen Vorgängerbauten erhebt. Einen letzten Höhepunkt der Studienreise bietet die gotische Pfarrkirche St. Marien, die älteste Bettelordenskirche Österreichs mit einer ungewöhnlichen Länge und Raumausdehnung - am frühen Abend Rückkunft in Straubing.

Anmeldung bis 31.07.2022

Mindestteilnehmerzah: 20 - Maximalteilnehmerzahl: 30

Reisepreis: 485 €

Einzelzimmerzuschlag: 108 €

Im Reisepreis sind enthalten:

  • Fahrt im Fernreisebus
  • Halbpension im 4+Hotel Pyramide
  • Führung im Römermuseum Tulln
  • 2 Stunden Führung "Römisches Wien"
  • Schlosspark von Schönbrunn
  • Fahrt nach Carnuntum
  • Führung im Museum und auf dem archäologischen Gelände.
  • Enns - malerische Altstadt

"F.X. Mittermeier - Reisen zur Kunst und Kultur" empfiehlt Ihnen den Abschluss enier Reise-Rücktrittskosten Versicherung.

Veranstalter im Sinne des Reiserechts/Vertragspartner: F.X. Mittermeier - Reisen zur Kunst und Kultur, Gustav-Hertz-Str. 7, 94315 Straubing, Tel. 09421/71818

Die Volkshochschule Straubing gGmbH (vhs) empfiehlt und vermittelt pauschale Bildungsreisen/-tagesfahrten des jeweils benannten Vertragspartners - damit ist die vhs nicht Reiseveranstalter, sondern lediglich Vermittler.

Zum Zweck einer effektiven Teilnehmerbetreuung speichert die vhs intern persönliche Daten - diese unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden (außer an den benannten Vertragspartner) ohne Einwilligung nicht extern weitergegeben.

Es gelten ausschließlich die AGB/Reisebedingungen und Stornoregelungen des benannten Vertragspartners.