Die vhs bewegt dich.

Detailansicht für die Veranstaltung

20-20001
vhs.wissen LiveStream: Die Erfindung des (jüdischen) Essens: Popkultur, Ernährun
Ein Angebot aus dem Bereich der Erweiterten Lernwelten (#elw) in Kooperation mit den Volkshochschulen Erding und SüdOst im Landkreis München.
PD Dr. Caspar Battegay
vhs SR: "virtueller Kursraum" im WWW - angemeldete Teilnehmer erhalten Zugangsdaten    Kursort anzeigen
1 Abend: Do 12.11. 19.30-21.00 Uhr    Kurstage als ICS-Datei  Kurstermine im ics-Format für digitale Kalender
Datum: Beginn: Ende:
12.11.202019:30 Uhr21:00 Uhr
1 - 9999 Teilnehmer
kostenlos

Die vhs Straubing empfiehlt und vermittelt als Ergänzung zum Veranstaltungsprogramm folgendes Angebot:

Warum wurden in der Corona-Krise so viele Konserven, Mehl und Zucker gekauft - obwohl die Versorgungssicherheit nie gefährdet war? Offenbar weisen bestimmte Nahrungsmittel über ihren Nährwert hinaus auch kulturelle Werte auf: Essen kann solide wirken und Sicherheit suggerieren - oder zum "Soul Food" werden. Der französische Theoretiker Roland Barthes nannte die Ernährung ein "System der Kommunikation, ein Korpus von Bildern, eine Gebrauchsanordnung, ein System der Situationen und Verhaltensweisen". Für Barthes ist das Essen ein Zeichen, das sich lesen lässt. Der Vortrag erläutert in einem ersten Schritt solche und andere theoretischen Annäherungen an das allgegenwärtige "Kulturthema Essen" (Alois Wierlacher). In einem zweiten Schritt werden wir danach fragen, warum jemand eine bestimmte Speise als "jüdisch" wahrnimmt:

Was ist an Pastrami, Bagels und gefillte Fisch jüdisch? Dabei werden wir auf popkulturelle Kontexte, aber auch auf Gegenwartsliteratur eingehen.

PD Dr. Caspar Battegay ist Lehrbeauftragter am Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft an der Universität Basel. Seit 2015 ist er Mitglied der Jungen Akademie

Sie brauchen zur Teilnahme am LiveStream nur Internetzugang und dazu einen PC, Laptop, Mac oder ein Tablet (zur Not reicht auch ein Smartphone), jeweils mindestens mit einem Lautsprecher. Empfehlenswert ist ggf. ein Kopfhörer, um ungestört von Umgebungsgeräuschen folgen zu können (Mikrofon und Webcam sind nicht erforderlich, da die Teilnehmer ohnehin auf keinen Fall zu sehen oder hören sind!)

Idealerweise installieren Sie die kostenlose Software bzw. App von "ZOOM Cloud Meetings" (auf dieser Plattform wird gestreamt) schon vorab auf Ihrem Gerät - ansonsten werden Sie beim Aufruf des Links dazu aufgefordert (bitte etwas Zeit dafür einplanen!)

Ein Test im Vorfeld ist sicherlich hilfreich - der Selbsttest kann über folgende Internetadresse durchgeführt werden: https://www.zoom.us/test

Der LiveStream kann alternativ aber auch in einem aktuellen Browser verfolgt werden - dieser (Chrome oder Mozilla Firefox) sollte idealerweise auf dem neuesten Stand sein.

Die ausführliche Anleitung ist gleich hier auf dieser Seite unter "Sonstige Dokumente (zum Download)" zu finden.


Sonstige Dokumente (zum Download):

Anleitung für ZOOM