Die vhs bewegt dich.

Detailansicht für die Veranstaltung

20-11803
Exkursion auf den höchsten Berg im Nationalpark Bayerischer Wald
- den Großen Rachel (1.453 m) (Sonntag). Kinder ab 14 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
Sabine Müller (Waldführerin, Wanderleiterin)
Treffpunkt Parkplatz P+R Spiegelau (Konrad-Wilsdorf-Str. 1b)    Kursort anzeigen
1 Tag: So 20.09. 9.00-18.00 Uhr    Kurstage als ICS-Datei  Kurstermine im ics-Format für digitale Kalender
Datum: Beginn: Ende:
20.09.202009:00 Uhr18:00 Uhr
5 - 9 Teilnehmer
25 EUR (keine Ermäßigung außer SR-Pass) Busticket: ca. 4 €

Anspruchsvolle Wanderung und Gipfelüberschreitung, die wir uns mit einem Igelbus erleichtern.

Ab dem Bushaltepunkt Gfäll führt unser Weg hinein in den typischen Bergmischwald der Region.

"Natur Natur sein lassen" ist das Motto unseres nunmehr 50zig-jährigen Nationalparks, es wird uns auf unserem Weg begleiten und viele interessante Einsichten eröffnen.

Über Stock und Stein wie auch viele Wurzeln wandern wir stetig bergauf und erreichen zu einer kurzen Rast den eiszeitlichen Rachelsee. Wie ein leuchtendes Auge, umrahmt von schroffer Steilwand, liegt er eingebettet vor uns. Nach kurzer Stärkung folgen wir unserem Steig zur nächsten Wegetappe - der Rachelkapelle, die uns auf ihrer Felskanzel empfängt.

Ab hier beginnt der Endspurt, hinauf zum Gipfel des Großen Rachel, welcher uns mit einem weiten Blick hinüber in den Böhmerwald beschenkt.

Nach kurzem Abstieg erreichen wir zur Mittagsrast das Waldschmidthaus auf 1360 m.

Bergab, über den Klingenbrunner Rachelsteig, gelangen wir schließlich zurück zu unserem Bushaltepunkt Gfäll.

Anspruch:

mittelschwere Rundwanderung/Tagestour, für geübte Wanderer geeignet, Trittsicherheit erforderlich!

Länge ca. 11km, Höhenmeter im Aufstieg: 470 m, im Abstieg: 483 m, reine Gehzeit ca. 4 Stunden.

Preis Busticket: ca. 4 €

Ausrüstung, bitte mitbringen:

feste Wanderstiefel, gute Wetterschutzkleidung, Kopfbedeckung, Sonnenbrille und Creme erforderlich, höhenverstellbare Teleskopstöcke sind sehr zu empfehlen! Bitte Tagesrucksack mit ausreichend zu trinken und individueller Brotzeit mitnehmen, im Waldschmidthaus besteht die Möglichkeit zur Einkehr.

Bei Regenwetter kann die Strecke geändert/angepasst werden bzw. bei Sturm oder starkem Regen kann die Exkursion kurzfristig abgesagt werden!