Die vhs bewegt dich.

Detailansicht für die Veranstaltung

20-10015
vhs.wissen LiveStream: "Herrschaft der Dinge"
Eine neue Geschichte des Konsums und ein Blick auf morgen. Ein Angebot aus dem Bereich der Erweiterten Lernwelten (#elw) in Kooperation mit den Volkshochschulen Erding und SüdOst im Landkreis München.
Prof. Dr. Frank Trentmann
vhs SR: "virtueller Kursraum" im WWW - angemeldete Teilnehmer erhalten Zugangsdaten    Kursort anzeigen
1 Abend: Di 02.06. 19.30-21.00 Uhr    Kurstage als ICS-Datei  Kurstermine im ics-Format für digitale Kalender
Datum: Beginn: Ende:
02.06.202019:30 Uhr21:00 Uhr
1 - 9999 Teilnehmer
kostenlos

Die vhs Straubing empfiehlt und vermittelt als Ergänzung zum Veranstaltungsprogramm folgendes Angebot:

Was wir konsumieren ist zu einem bestimmenden Aspekt des modernen Lebens geworden. Wir definieren uns über unseren Besitz, und der immer üppigere Lebensstil hat enorme Folgen für die Erde. Wie kam es dazu, dass wir heute mit einer derart großen Menge an Dingen leben, und wie hat das den Lauf der Geschichte verändert?

Frank Trentmann, Historiker am Birkbeck College der Universität London, erzählt in Herrschaft der Dinge erstmals umfassend die faszinierende Geschichte des Konsums. Von der italienischen Renaissance bis hin zur globalisierten Wirtschaft der Gegenwart entwirft er eine weltumspannende Alltags- und Wirtschaftsgeschichte, die eine Fülle von Wissen bietet, den Blick aber ebenso auf die Herausforderungen der Zukunft lenkt angesichts von Überfluss, Klimawandel und Turbokapitalismus. Im Vortrag und der danach folgenden Diskussion werden konventionelle Sichtweisen von Shopping hinterfragt und der Blick auf die Rolle des Staates und die der Zivilgesellschaft für den Aufstieg der Konsumenten und unsere heutigen Lebensweisen gerichtet. Eine Geschichte des Konsums liefert einen unverzichtbaren Beitrag zu den wichtigsten politischen und wirtschaftlichen Debatten unserer Zeit.

Frank Trentmann ist Professor für Geschichte am Birkbeck College der Universität London. Er studierte und promovierte an der Harvard University und lehrte anschließend in Princeton. 2017 erhielt er von der Alexander von Humboldt-Stiftung den Humboldt-Forschungspreis.

Sie brauchen zur Teilnahme am LiveStream nur Internetzugang und dazu einen PC, Laptop, Mac oder ein Tablet (zur Not reicht auch ein Smartphone), jeweils mindestens mit einem Lautsprecher. Empfehlenswert ist ggf. ein Kopfhörer, um ungestört von Umgebungsgeräuschen folgen zu können (Mikrofon und Webcam sind nicht erforderlich, da die Teilnehmer ohnehin auf keinen Fall zu sehen oder hören sind!)

Idealerweise installieren Sie die kostenlose Software bzw. App von "ZOOM Cloud Meetings" (auf dieser Plattform wird gestreamt) schon vorab auf Ihrem Gerät - ansonsten werden Sie beim Aufruf des Links dazu aufgefordert (bitte etwas Zeit dafür einplanen!)

Ein Test im Vorfeld ist sicherlich hilfreich - der Selbsttest kann über folgende Internetadresse durchgeführt werden: https://www.zoom.us/test

Der LiveStream kann alternativ aber auch in einem aktuellen Browser verfolgt werden - dieser (Chrome oder Mozilla Firefox) sollte idealerweise auf dem neuesten Stand sein.

Die ausführliche Anleitung ist gleich hier auf dieser Seite unter "Sonstige Dokumente (zum Download)" zu finden.

Link zur Teilnahme am LiveStream: https://zoom.us/j/529161117


Sonstige Dokumente (zum Download):

Anleitung Online-Angebote mit Zoom