Die vhs bewegt dich.

Detailansicht für die Veranstaltung

20-10001
vhs.wissen LiveStream: "America First" - Die protektionistische
Wirtschaftspolitik der USA in Geschichte und Gegenwart. Ein Angebot aus dem Bereich der Erweiterten Lernwelten (#elw) in Kooperation mit den Volkshochschulen Erding und SüdOst im Landkreis München.
Prof. Dr. Michael Hochgeschwender
Prof. Dr. Werner Plumpe
vhs SR: "virtueller Kursraum" im Internet - angemeldete Teilnehmer erhalten Zugangsdaten    Kursort anzeigen
1 Abend: Do 09.01. 19.30-21.00 Uhr    Kurstage als ICS-Datei  Kurstermine im ics-Format für digitale Kalender
Datum: Beginn: Ende:
09.01.202019:30 Uhr21:00 Uhr
1 - 9999 Teilnehmer
kostenlos

Die vhs Straubing empfiehlt und vermittelt als Ergänzung zum Veranstaltungsprogramm folgendes Angebot:

Der Aufstieg der USA zu einer führenden Wirtschafts- und Industrienation begann im 19. Jahrhundert. Entgegen dem Mythos eines liberalen, an den Marktprinzipien Adam Smith orientierten Wirtschaftssystems waren aber gerade staatliche Interventionen grundlegend für den ökonomischen Erfolg des Landes. Die Rolle des Bundesstaates bei den riesigen Infrastrukturmaßnahmen im 19. Jahrhundert oder die bereits seit den 1820er systematisch betriebene Schutzzollpolitik, an der bis zum Zweiten Weltkrieg konsequent festgehalten wurde, stehen exemplarisch für die protektionistische Wirtschaftspolitik der USA, die auch nach dem Zweiten Weltkrieg in bestimmten Bereichen (z.B. Rüstungsindustrie) dominierte. In diesem Gesprächsabend soll diese oft vernachlässigte Seite der US-amerikanischen Politik genauer untersucht werden. Dabei sollen auch Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur aktuellen Politik Donald Trumps in den Blick genommen werden.

Michael Hochgeschwender ist Professor an der LMU München. Er ist einer der besten Kenner der US-amerikanischen Geschichte. Werner Plumpe ist Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der J.W. Goethe-Universität Frankfurt. Von 2008-2012 war er Vorsitzender des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands.

Dieser Vortrag wird auf einer Online-Plattform live gestreamt. Die Übertragung des Vortrags und der Diskussion können Sie bequem von zu Hause aus auf Ihrem PC bzw. Tablet verfolgen und sich auch interaktiv daran beteiligen.

Über den Chat können jederzeit Fragen an die Referent*innen gestellt werden.

Empfehlenswert ist ein Kopfhörer, um ungestört von Umgebungsgeräuschen dem Vortrag folgen zu können (Mikrofon und Webcam sind nicht notwendig).