Die vhs bewegt dich.

Detailansicht für die Veranstaltung

19-11406
Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
Franziskus Hospiz-Verein (Astrid Simon)
Elisabeth Pongratz (zert. Ethikberaterin, Beraterin für Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht)
Marion Schießl (Beraterin/Multiplikatorin Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht)
vhs SR, Steinweg 56, Raum OG.122    Kursort anzeigen
1 Tag: Mo 14.01. 19.00-20.30 Uhr    Kurstage als ICS-Datei  Kurstermine im ics-Format für digitale Kalender
Datum: Beginn: Ende:
14.01.201919:00 Uhr20:30 Uhr
8 - 24 Teilnehmer
15 EUR (keine Ermäßigung außer SR-Pass) Die Formulare (Patientenverfügung + Vorsorgevollmacht) können auf Wunsch gegen eine Spende von 2 EUR erworben werden.

Eine Patientenverfügung ist eine schriftliche Willenserklärung einer Person für den Fall, dass diese ihren Willen nicht mehr selbst äußern kann. Mit einer Vorsorgevollmacht wird eine Vertrauensperson bevollmächtigt, den Vollmachtgeber in allen in der Vollmacht genannten Angelegenheiten zu vertreten, insbesondere dann, wenn der Vollmachtgeber sich nicht mehr selbst äußern kann. Beide Dokumente sind wichtige Elemente einer persönlichen Vorsorgeplanung bei gesundheitlichen Fragestellungen.

Qualifizierte Mitarbeiter des Hospizvereins werden hierzu ausführliche Informationen geben.

Nähere Informationen zu den Kursthemen können Sie beim Franziskus Hospiz-Verein http://www.hospizverein-straubing.de unter Tel. 09421/12908 erfragen.

Die Formulare (Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht) können auf Wunsch gegen eine Spende von 2 EUR erworben werden.